Aktuelle Hinweise!

Die Praxis bleibt vom 12.07.-23.07.2021 geschlossen. In dringenden Notfällen wenden Sie Sich bitte an das MVZ Winterhude, Winterhuder Marktplatz 7, 22299 Hamburg

Tel.: 47 73 71

oder an den KV Notdienst unter 116 117

Aktuelle Hinweise zum Umgang mit dem Coronavirus in unserer Praxis

Liebe Patientinnen und Patienten,

Vor dem Hintergrund des sich schnell ausbreitenden Coronavirus informieren wir Sie über Maßnahmen und Verhaltensweisen, die wir zur Sicherheit aller Patienten, des Praxispersonals und des Arztes ergreifen, damit der Praxisbetrieb sicher und möglichst uneingeschränkt weiterlaufen kann.

  1. Wir befolgen streng die ständig aktualisierten Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts!
  2. alle Geräte werden nach JEDEM Patienten desinfiziert.
  3. Wir achten streng auf die Einhaltung empfohlener Mindestabstände, auch und insbesondere im Wartebereich.
  4. Wir achten darauf, dass eine maximale Anzahl von 6 Patienten zur selben Zeit in der gesamten Praxis nach Möglichkeit nicht überschritten wird!
  5. Für Serviceleistungen wie Rezepte, Formulare und Termine melden Sie sich bitte ausschließlich telefonisch und kommen hierfür nicht in die Praxis!!! Wir schicken Ihnen Ihr Rezept/Formular postalisch. Bitte vermeiden Sie möglichst unnötige Rezeptanfragen für alle PFLEGEPRODUKTE wie benetzende Augentropfen (Hylo usw.) Sie erhalten diese auch rezeptfrei in der Apotheke.
  6. Lesen Sie die Hinweisschilder an der Praxiseingangstür, am Empfangstresen und im Wartebereich zum Infektionsschutz! Eine Nichtbeachtung führt zur Gefährdung Ihrer eigenen Gesundheit, der Gesundheit anderer Patienten und zur Gefährdung des Praxispersonals sowie des Arztes! Eine Verweigerung der Beachtung der Regeln führt zum Praxisverweis.
  7. Begleitpersonen dürfen sich nicht länger als zum Bringen und Abholen erforderlich in der Praxis aufhalten. Dies gilt uneingeschränkt bis auf die Begleitung Minderjähriger.
  8. Sollten Sie innerhalb der letzten 14 Tage im Ausland, insbesondere in Asien oder Südeuropa (Italien, einschließlich Südtirol, Schweiz, Österreich) oder in besonderen Gefahrengebieten wie Berlin, Bayern, Baden-Württemberg oder Nordrhein-Westfalen gewesen sein, sollten Sie an Großveranstaltungen teilgenommen haben oder Erkältungssymptome haben (Husten, Schnupfen, Heiserkeit oder Fieber), so ist  Ihnen in Anlehnung an die Verordnung des Hamburger Senats vom 15.03.2020 das Betreten der Praxis untersagt! Sollten Sie bereits einen Termin vereinbart haben, so werden wir Ihnen nach Ablauf der Quarantänefrist von 14 Tagen vorrangig einen Ersatztermin anbieten. Da die meisten Augenerkrankungen keiner Notfallbehandlung bedürfen, insbesondere in Hinblick auf Vorsorgeuntersuchungen, ist in solchen Fällen auch aus medizinischer Sicht ein Terminaufschub vertretbar.
  9. Ein augenärztlicher Notfall liegt vor, wenn dies der Arzt feststellt. Bitte kommen Sie hierfür nicht „spontan vorbei“, sondern rufen uns vorher an!! Wir hatten nie und haben keine offene Sprechstunde. Falls möglich, schieben wir Sie dazwischen. Die persönliche Präsenz erhöht nicht Ihre Chancen hierauf, sondern die Art der notfallmäßigen Beschwerden!
  10. Sollte ein ernsthafter Notfall vorliegen und Sie als Patientin oder Patient zu einer Risikogruppe gehören, kann die Ergreifung außerordentlicher Hygienemaßnahmen erforderlich werden, die individuell entschieden werden. Die Entscheidung liegt bei dem Arzt und dem ermächtigten Praxispersonal.
  11. Desinfizieren Sie sich beim Betreten (und zwar bevor Sie an den Empfangstresen treten) und beim Verlassen der Praxis die Hände.
  12. Sämtliche den Patienten zugängliche Türklinken und die Schreibutensilien zum Ausfüllen von Anmeldebögen werden regelmäßig vom Praxispersonal desinfiziert.
  13. Waschen Sie sich nach dem Toilettengang die Hände.
  14. Fassen Sie sich nicht in das Gesicht!
  15. Husten und Niesen Sie in die Armbeuge und nicht in die Hände.
  16. Nach Verwendung eines Papiertaschentuchs entsorgen Sie dies bitte umgehend anschließend und verstauen es nicht zum Wiedergebrauch in Ärmel oder Tasche.
  17. Das Händeschütteln zur Begrüßung und zum Abschied wird aus hygienischen Gründen grundsätzlich seit Anfang 2017 in unserer Praxis nicht praktiziert.
  18. Sprechen Sie während einer Untersuchung oder Behandlung grundsätzlich nicht! Bedenken Sie, dass Sie an der Untersuchungslampe dem Arzt mit nur 25-30cm gegenüber sitzen und beim Öffnen des Mundes direkt ins Gesicht atmen. Legen und halten Sie während der Untersuchung und/oder Behandlung das Kinn auf der Stütze, die Stirn gegen den Riemen, den Mund zu und die Augen auf.
  19. Berühren Sie keine Untersuchungsgeräte anders als angewiesen und legen Sie Ihre Hände während der Untersuchungen in den Schoß.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und hoffen auf baldige Entschärfung der Situation in unserer Stadt, unserem Land unserer Welt. Bleiben Sie gesund!

Nützliche externe Links zum Thema Coronavirus:

Robert-Koch-Institut

Kassenärztliche Vereinigung Hamburg

Ärztekammer Hamburg

Senatsbeschluss für Hamburg (15.03.2020)

Comments are closed.